Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 13.09.2017

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Räuberischer Diebstahl

Freiburg-Stühlinger: In der Nacht auf heute, 13.09.2017, ereignete sich folgender räuberischer Diebstahl, der der Polizei angezeigt wurde: Der 29jährige Wohnsitzlose habe auf einer Bank auf dem Stühlinger Kirchplatz geschlafen, als bemerkte wie sich vier Männer mit seinem Rucksack entfernten. Als er die Tatverdächtigen aufforderte ihm diesen wieder auszuhändigen schlugen sie unvermittelt auf ihn ein, wodurch er eine Gehirnerschütterng erlitt. Die Täter flüchteten daraufhin samt seinem Rucksack und einem darin befindlichen Bargeldbetrag im niederen zweistelligen Bereich.

Sie konnten folgendermaßen beschrieben werden: Vier männliche dunkelhäutige Täter, alle unter 30 Jahre alt, dunkel gekleidet. Ein Täter trug kurze Rastalocken. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können sich unter Tel: 0761-8824421 zu melden.

Freiburg: PKW kollidiert mit Fahrradfahrer

Freiburg-Stühlinger/Auffahrt B31A – Beteiligten- und Zeugenaufruf: Am 12.09.2017 gegen 16.40 Uhr befuhr eine 56-jährige PKW-Führerin die Eschholzstraße in südlicher Richtung und wollte nach rechts auf die B31A abbiegen. Dabei übersah sie möglicherweise einen Radfahrer, zumindest nahm die PKW-Führerin ein Kollisionsgeräusch wahr. Nachdem sie die nächste Ausfahrt wieder herausfuhr und zur vermeintlichen Unfallstelle zurückkehrte, war der Radfahrer nicht mehr zugegen. Die Verkehrspolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet den Fahrradfahrer sowie Zeugen des Vorfalls, sich telefonisch unter der 0761/882-3100 zu melden.

Schallstadt: Zeugenaufruf nach Unfallflucht

Freiburg – Schallstadt: Bereits am Samstag-Nachmittag, 09.09.2017, ereignete sich im Zeitraum 14:40 Uhr bis 16:50 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Schallstadt in der Basler Straße 12 ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Autofahrer kollidierte mit einem silbernen Opel Astra, wodurch im Bereich des hinteren Stoßfängers Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstand. Daraufhin entfernte er sich unerlaubt vom Unfallort. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter Tel: 0761-8823100.

Müllheim: Brand durch Brandstiftung?

Freiburg – Müllheim-Hügelheim: Am 12. September gegen 21.15 Uhr teilte ein aufmerksamer Bürger der Polizei mit, dass es aus einem Lichtschacht an der Gemeindehalle im Müllheimer Ortsteil Hügelheim qualmen würde. Durch die hinzugerufene Feuerwehr konnte ein Feuer in besagtem Lichtschacht festgestellt und gelöscht werden. An der Brandstelle fanden sich Holzbretter, welche wohl angezündet wurden und den Brand verursacht hatten. Durch den Brand drang weiterhin Rauch in den Jugendraum, welcher sich in genannter Halle befindet.

Glücklicherweise entstand durch den Brand kein Sachschaden. Die Polizei Müllheim ermittelt in dieser Sache und bittet unter Tel. 07631/17880 um Hinweise zu dem möglichen Verursacher des Brandes.

Breisach: Einbruch in Vereinsheim

Freiburg – Breisach: In der Zeit von Montag, 17 Uhr, bis Dienstag, 08:45 Uhr, durchtrennten Einbrecher an zwei unterschiedlichen Stellen den Maschendrahtzaun, der das Gelände des Schützenvereins Breisach in der Straße Meisennest umzäunt. An einem Fenster des Vereinsheims zertrümmerten sie die Fassade; Halterungen und angeschweißte Befestigungen wurden durchschnitten. Der Versuch, das Fenster schlussendlich aufzuhebeln, um so in das Gebäudeinnere zu gelangen, misslang. Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens tausend Euro. Das Polizeirevier Breisach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um verdächtige Wahrnehmungen (Tel. 07667 9117-0).

Umkirch: Unfall – Motorradfahrerin verletzt

Freiburg – Umkirch: Eine Pkw-Fahrerin wollte am 12. September 2017, gegen 12:40 Uhr, von der Straße Am Gansacker in Umkirch nach links auf die B 31a in Richtung Bötzingen/Gottenheim abbiegen. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt einer Motorradfahrerin, die auf der bevorrechtigten Bundesstraße in Richtung Freiburg fuhr und es kam zur Kollision. Durch den Sturz zog sich die Zweiradfahrerin eine Fraktur an der Hand zu. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro.

Lenzkirch: Unfall, Motorradfahrer verletzt

Freiburg – Lenzkirch: Ein 28 jähriger war am Mittwochmorgen gegen 09.15 Uhr mit einer Motorradgruppe auf der B 315 zwischen Lenzkirch und Bonndorf-Holzschlag unterwegs. In einer scharfen Linkskurve rutschte ihm das Vorderrad weg und er kam zu Fall. Das Motorrad prallte in die Leitplanke, der Fahrer kam noch auf der Straße zum Stillstand. Er war ansprechbar, wurde aber aufgrund seiner Verletzungen zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Sanitäter eines Rettungswagens und der Notarzt versorgten den Verunfallten an der Unfallstelle. Das Motorrad dürfte nicht mehr reparabel sein. Der Sachschaden daran liegt bei ca. 7000 Euro. Auch an der Leitplanke entstand ein Schaden in Höhe von 1000 Euro.

Breisach: Unfall

Freiburg – Breisach: Am 12. September 2017 hielten mehrere Fahrzeuge um 14:30 Uhr verkehrsbedingt an der Auffahrt der L 114/B 31 bei Hochstetten. Der Fahrer einer landwirtschaftlichen Zugmaschine, der an zweiter Stelle wartete, wollte seinem Vordermann den Tipp geben, sich in den Verkehr einzufädeln. Beim Aussteigen aus seinem Fahrzeug kam er versehentlich an den Schalthebel des Lasthakens und löste somit die Fronthydraulik aus. Der Haken senkte sich und zerschlug die Rückscheibe des vor ihm stehenden Vans. Der Schaden an dem Fahrzeug wird auf 8.000 Euro geschätzt; an der landwirtschaftlichen Zugmaschine ist kein Schaden entstanden.

Breisach: Unfall durch Vorfahrtsverletzung

Freiburg – Breisach: Sachschaden in Höhe von zirka 6.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am 12. September 2017, um 16:30 Uhr, an der Einmündung L 104/Zum Kaiserstuhl in Breisach ereignete. Eine französische Verkehrsteilnehmerin bog mit ihrem Pkw von der L 104 in Richtung der Straße Zum Kaiserstuhl ab und beachtete dabei nicht die Vorfahrt der entgegenkommenden Pkw-Fahrerin. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, bei der glücklicherweise niemand verletzt wurde. Ein Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT