Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 11.10.2017

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Brand in Gefängnis – Brandstiftung?

Freiburg – Hermann-Herder-Straße: Am 10.10.2017, um 21:50 Uhr wurde das Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Freiburg durch die Integrierte Rettungsleitstelle über einen Brand in der Justizvollzugsanstalt Freiburg in Kenntnis gesetzt. Beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei konnte der Brand in einer Zelle im Erdgeschoß lokalisiert werden. Der entsprechende Zelleninsasse war durch das Anstaltspersonal bereits aus der Zelle befreit worden. Er blieb unverletzt! Nach Brandlöschung und Belüftung der Zelle, konnten auf der Matraze komplett verbrannte Bettlaken und Kleidungsstücke festgestellt werden. Da ein Brandstiftungsdelikt nicht ausgeschlossen werden kann, hat die Kriminalpolizei Freiburg die weiteren Ermuittlungen übernommen. Durch den Brand entstand, vorbehaltlich einer evtl. erforderlichen Begutachtung der Zelle durch einen Brandsachverständigen, ein Gebäudeschaden in Höhe von ca. 10.000 EUR. Nach jetzigem Stand wurde niemand verletzt.

Freiburg: Unfallflucht mit hohem Schaden – Zeugenaufruf

Freiburg-Haslach: Am Samstag, den 07.10.2017, wurde gegen 19:30 Uhr ein Pkw Peugeot, welcher ordnungsgemäß vor einem  Anwesen in der Uffhauser Straße geparkt wurde, an der linken Seite stark beschädigt. Da neben dem Pkw ein Spiegelgehäuse von einem Seitenspiegel gefunden wurde sowie aufgrund der Beschädigungen, wird nach jetzigem Stand der Ermittlungen davon ausgegangen, dass der Pkw von einem anderen Pkw gestreift wurde, der sich  dann unerlaubt von dem Unfallort entfernt hat.

An dem geparkten Pkw entstand nach erster Schätzung ein Schaden in Höhe von ca. 6.000 bis 8.000 Euro. Auch der andere Pkw dürfte deutliche Beschädigungen aufweisen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0761 – 882 3100 mit der Polizei in Verbindung zu setzten. Diese Durchwahl ist rund um die Uhr erreichbar.

Freiburg: Möglicher Einbrecher nach Flucht festgenommen – Zeugen gesucht

Freiburg-Wiehre: Am Dienstagabend wurde der Polizei Freiburg gegen 21.40 Uhr ein Einbruch in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Wiehre mitgeteilt. Nachbarn wurden durch ein Rumpeln im Treppenhaus aufmerksam. Die Eingangstür wurde aufgebrochen und eine weitere Tür eingetreten. Ein Zeuge konnte auf der Straße eine sich langsam entfernende Person feststellen und beschreiben. Daraufhin wurde im Bereich des Tatortes durch die Polizei nach dem möglichen Tatverdächtigen gefahndet. Bei einer Kontrolle in Betracht kommender Personen am Dreisamuferweg versuchte ein 20-jähriger Mann mit serbisch montenegrinischer Herkunft zu fliehen, konnte jedoch nach kurzer Verfolgung zu Fuß durch die Einsatzkräfte festgenommen werden.

Die Ermittlungen, auch zu einer möglichen Tatbeteiligung des Mannes, dauern derzeit noch an. Zeugen und möglich Hinweisgeber werden gebeten sich unter der Rufnummer 0761 – 882 4421 mit der Polizei in Verbindung zu setzten. Die Durchwahl ist rund um die Uhr erreichbar.

Breisach: Unfallflucht

Freiburg – Breisach: Am Montag, 9. Oktober 2017, wurde in der Zeit zwischen 09:30 Uhr und 19 Uhr ein in der Friedhofallee in Breisach am rechten Fahrbahnrand geparkter Pkw im linken Heckbereich beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt zirka 1.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Breisach unter der Rufnummer 07667 9117-0 entgegen.

Breisach: Drogen am Steuer

Freiburg – Breisach: Bei einem französischen Autofahrer, der am Dienstagabend, gegen 22 Uhr, an der Rheinbrücke in Breisach im Rahmen einer Verkehrskontrolle überprüft wurde, stellten die Beamten deutliche Anzeichen auf eine vorliegende Drogeneinwirkung fest. Ein durchgeführter Drogenurintest reagierte positiv und zeigte den Wirkstoff THC an. Es wurde eine Blutentnahme veranlasst und der Mann wird angezeigt.

Löffingen: Alkoholfahrt

Freiburg – Löffingen, Rötenbacher Straße: Während einer Fahrzeugkontrolle, welche am 10.10.17, gegen 00.30 Uhr, in Löffingen durchgeführt worden war, wurde ein 47-jähriger Pkw-Fahrer überprüft. Dabei wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer unter Alkoholeinwirkung stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest verlief positiv, weshalb der Fahrer mit einer empfindlichen Geldbuße und einem Fahrverbot rechnen muss.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT