Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 11.04.2018

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Äste & Holzstämme auf Mountainbikestrecke – Zeugen gesucht

Freiburg-Wiehre – Zeugenaufruf nach verdächtiger Wahrnehmung – Bislang Unbekannte bereitet auf Mountainbike-Trail Hindernisse: Ein weiterer Fall erreichte die Polizei. Bereits am Sonntag, den 08.04.2018 konnte eine bislang unbekannte Frau dabei beobachtet werden, wie sie auf einem Mountainbike-Trail Holzstämme und Äste in unterschiedlichen Größen auf den Mountainbike-Trail ablegte.

Ein Mountainbike-Fahrer meldete dies der Polizei, nachdem er der Frau unterhalb des Kybfelsen begegnet war. Er konnte sie dabei beobachten, wie sie Äste und Holzstämme längs und quer auf den Radweg abgelegt habe. Ebenso habe sie herumliegendes Gehölz auf die Strecke gezogen. Auf ihr Tun angesprochen lachte die Frau und ging weiter. Nach aktuellen Erkenntnissen kam es auf dieser Abfahrt zwischen Kybfelsen und Sternwaldwiese glücklicherweise zu keinen Verletzungen.

Die Tatverdächtige konnte folgendermaßen beschrieben werden: Etwa 170 cm groß, 30-35 Jahre alt, braune/schulterlange Haare, Wanderschuhe, Sie trug ein weinrotes ärmelloses Shirt, eine Jeanshose und einen auffälligen grünen Wanderrucksack mit dunklem und hellem grün. Zeugen, die sachdienliche Angaben machen oder Hinweise auf die Frau geben können werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Freiburg-Süd unter Tel: 0761-8824421 in Verbindung zu setzen.

Ehrenstetten: Nylonschnur auf Mountainbike-Strecke gespannt

Freiburg –  Ehrenstetten – Zeugen-/Geschädigtenaufruf: Vermutlich im Zeitraum 06.04.2018 bis 08.04.2018 spannte ein bislang unbekannter Täter in Ehrenstetten im Bereich Schützenhaus/ Lehenhöfe auf der dortigen Mountainbike-Strecke eine Nylonschnur in Kopfhöhe. Dies wurde dem Polizeiposten Ehrenkirchen am gestrigen Dienstag, den 10.04.2018, angezeigt. Weiterhin wurden in eine umgestürzten Tanne drei Nägel angebracht.

Dies geschah ebenfalls auf der dortigen Mountainbike-Rennstrecke. Die Nägel waren so gebogen, dass sie erhebliche Verletzungen in Kniehöhe hätten verursachen können. Der Polizeiposten Ehrenkirchen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die hierdurch verletzt wurden oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel: 07633-806180 oder rund um die Uhr unter Tel: 0761-8824421 zu melden.

Heitersheim: Unfallflucht vor Gaststätte

Freiburg – Heitersheim – Zeugen gesucht: Am Samstag, 07. April, zwischen 10:45 Uhr und 12:00 Uhr wurde vor der Gaststätte Ox im Stühlinger in Heitersheim ein längs der Fahrbahn geparkter Pkw am Stoßfänger hinten links beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle. Vor Ort konnte ein Zeuge zwei Personen beobachten, welche um das beschädigte Fahrzeug gelaufen und dann mit einem silberfarbenen Cabriolet davon gefahren sind. Die beiden Personen und weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Müllheim, Tel. 07631-17880, in Verbindung zu setzen.

Müllheim/Neuenburg: Unfall mit schwer verletzter Person auf der A5

Freiburg – BAB A5, Höhe Anschlussstelle Müllheim/Neuenburg: Am Dienstag, 10.04.2018 gegen 21:05 Uhr kam es auf der A5, Fahrtrichtung Norden, in Höhe der Anschlussstelle Neuenburg zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein 71-jähriger Fahrzeugführer kollidierte mit einem anderen auf derselben Fahrspur fahrenden Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache. Hierbei  wurde die im anderen Fahrzeug befindliche 70-jährige Fahrzeugführerin eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden.

Sie erlitt schwere Verletzungen und wurde anschließend mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Wegen der Landung des Hubschraubers, musste die Autobahn kurzzeitig in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt werden. Die Nordfahrbahn musste zur Unfallaufnahme und der Rettungsmaßnahmen mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Die Verkehrspolizei Freiburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen des Unfallhergangs, sich unter Tel.: 0761 882-3100, zu melden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT