Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 10.07.2017

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Versuchter Raub, Frau bedroht Frau mit Messer

Freiburg – Gundelfinger Straße – Zeugenaufruf! Am 07.07.2017, gg. 13:15 Uhr, betrat eine bislang unbekannte Frau ein Sonnenstudio in der Gundelfinger Straße in Freiburg, begab sich hinter die Verkaufstheke des Studios und forderte von der dort anwesenden 21-jährigen Mitarbeiterin des Studios unter Vorhalt eines Messers Bargeld, was diese ihr auch gab. Die Frau mit dem Messer erbeutete einen mittleren dreistelligen Betrag und flüchtete in Richtung Straßenbahnhaltestelle „Gundelfinger Straße“.

Die flüchtige Frau wird wie folgt beschrieben:

Ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, sehr schlank/dünn, auffallend großer Mund, nicht geschminkt, trug keinen Schmuck, trug schwarzes T-Shirt (möglicherweise der Marke Adidas), schwarze Hose, schwarzen Strandhut mit Schild und einem Band (durch den die Haare verdeckt wurden), sprach deutsch ohne erkennbaren Dialekt.

Die Kriminalpolizei Freiburg hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0761 882 5777 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Diese Durchwahl ist rund um die Uhr erreichbar.

Freiburg: Auf Stadtbahnbrücke geschlagen & beraubt

Freiburg  – Stadtbahnbrücke/Wanner-/Wentzingerstraße – 24-Jähriger wird von von drei Männern angegriffen – Zeugenaufruf: Am 09.07.2017, gg. 00:50 Uhr, ging ein 24-jähriger Mann die Stadtbahnbrücke in Richtung Stühlinger entlang. Auf Höhe der Wanner-/Wentzingerstraße wurde er von drei Männern angesprochen und unvermittelt geschlagen. Es kam zu einer kurzen Rangelei, bei der dem 24-Jährigen seine schwarze Handtasche weggenommen wurde. Die Täter flüchteten zu Fuß in Richtung Eisenbahnstraße. Der Angegriffene zog sich durch den Angriff eine Platzwunde am Kopf zu und wurde in einem Krankenhaus behandelt. Die Täter sollen dunkelhäutig gewesen sein, eine Personenbeschreibung liegt jedoch nicht vor.

Die Kriminalpolizei Freiburg hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 0761 882 5777 in Verbindung zu setzen. Diese Rufnummer ist rund die Uhr erreichbar.

Freiburg: Fahrradfahrer bei Sturz schwer verletzt – Zeugenaufruf

Freiburg-Ebnet: Am Freitag, 07.07.2017, befuhr ein 55-jähriger Radfahrer gegen 12:10 Uhr den Dreisamuferweg stadteinwärts. Auf Höhe der Kleingartenanlage bei der dortigen Brücke kam dieser aus bislang unbekannter Ursache zum Stürzen und wurde schwer verletzt. Er musste in ein umliegendes Krankenhaus gebracht werden. Da der Unfallhergang bislang nicht geklärt ist, bittet die Verkehrspolizei Freiburg Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0761 882-3100 zu melden.

Breisach: Bei Unfallflucht Kennzeichen verloren

Freiburg – Breisach/Vogtsburg, L 104/K 4927: Am Samstag, 8. Juli 2017, befuhr gegen 23:40 Uhr ein Kleinwagen die Landesstraße 104 von Breisach kommend in Richtung Vogtsburg. An der Einmündung L 104/K4927 bog er nach rechts in Richtung Industriegebiet Achkarren ab und überfuhr hierbei vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Verkehrsinsel sowie das darauf befindliche Straßenschild, das aus der Verankerung gerissen wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. Im Anschluss entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Da das amtliche Kennzeichen des Fahrzeuges jedoch an der Örtlichkeit zurückblieb, ist es ein Leichtes, den Fahrer ausfindig zu machen. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Fahrerflucht.

Breisach: Flächenbrand durch Zigarettenkippen

Freiburg – Breisach: Einen Feuerwehr- und Polizeieinsatz erforderlich machte der Brand einer Wiese, der sich am 7. Juli 2017, um 16:30 Uhr, in der Müllheimer Straße in Breisach ereignete. Die Wehrmänner, die mit neun Mann vor Ort waren, konnten das Feuer, das auf einer Fläche von zirka 2 x 30 Meter trockenes Gras und Unkraut vernichtete, problemlos löschen. Als Brandursache wurden zwei Zigarettenkippen ermittelt, die offensichtlich unachtsam auf die trockene Wiese geschnippt wurden.

Eichstetten: Stehlende Kinder

Freiburg – Eichstetten: Die Polizei in Breisach wurde am 8. Juli 2017, um 19:48 Uhr, darüber in Kenntnis gesetzt, dass in einem Lebensmittelgeschäft in Eichstetten zwei Kinder beim Ladendiebstahl erwischt wurden. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein 13-jähriges Mädchen mit seinem kleinen Bruder den Einkauf durchführte, an der Kasse jedoch nur zwei Artikel zur Bezahlung vorzeigte.

Zeugen konnten jedoch beobachten, wie die Kinder zuvor weitere Produkte in den mitgeführten Rucksack sowie den Kinderwagen steckten. Eine Nachschau bestätigte dies; es wurden Waren im Wert von knapp 98 Euro gefunden. Die Kinder wurden ihren Erziehungsberechtigten überstellt.

Bötzingen: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Freiburg – Bötzingen: Hinweise erhofft sich die Polizei Breisach (Tel. 07667 9117-0) zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich bereits am Freitagnachmittag, zwischen 16:50 Uhr und 17:10 Uhr, in Bötzingen ereignete. Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr ein Fahrzeug den Allmendweg in nördliche Richtung und streifte hierbei einen weißen Minivan mit französischer Zulassung, der ordnungsgemäß auf dem rechten Seitenstreifen längs der Fahrbahn geparkt war. An diesem entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Titisee-Neustadt: Drogenfahrt

Freiburg – Titisee-Neustadt,OT Neustadt: Im Rahmen einer Polizeikontrolle wurde am 08.07.17, gegen 04.20 Uhr, der Fahrer eines Kleinwagens angehalten und kontrolliert. Dabei wurden bei dem 19-Jährigen drogenspezifische Auffälligkeiten festgestellt. Da ein Drogenvortest zwei unterschiedliche Drogen anzeigte, wurde bei dem jungen Mann in einer Klinik eine Blutentnahme durchgeführt. Sollte diese ebenfalls positv auf Betäubungsmittel getestet werden, muss der Fahrer des Pkw mit einer empfindlichen Geldbuße und einem Fahrverbot rechnen. Da sich der 19-Jährige noch in der Probezeit befindet, stünden dann auch weitergehende führerscheinrechtliche Maßnahmen im Raum.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT