Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 1.06.2017

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Messerangriff an Ampel

Freiburg – Rotteckring: Mann attackiert Beifahrer eines an einer Ampel wartenden Autos mit Messer: Am 31.05.2017, gg. 16:20 Uhr, stach nach derzeitigem Kenntnisstand ein 52-jähriger Mann mit einem Messer auf einen 34-jährigen Mann ein, der sich auf dem Beifahrersitz eines verkehrsbedingt an einer roten Ampel auf dem Rotteckring wartenden Fahrzeuges befand. Polizeikräfte konnten den Mann, der mit dem Messer zustach, im Rahmen sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen festnehmen. Der Verletzte befindet sich in einer Klinik. Sein Zustand ist stabil.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde der Pkw von der 44-jährigen Ehefrau des Mannes gesteuert, der den Beifahrer mit dem Messer angriff. Bei dem 52-jährigen Tatverdächtigen handelt es sich um einen türkischen Staatsbürger mit Wohnsitz in Deutschland. Bei dem 34-jährigen Mann handelt es sich um einen türkischen Staatsbürger mit Wohnsitz in der Türkei. Die Staatsanwaltschaft Freiburg wird im Laufe des heutigen Tages Haftbefehlsantrag beim Amtsgericht Freiburg stellen. Die Kriminalpolizei Freiburg führt die Ermittlungen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Freiburg unter der Rufnummer 0761 882 5777 in Verbindung zu setzen. Diese Durchwahl ist rund um die Uhr erreichbar.

Freiburg: Rollerfahrerin stürzt auf Dieselspur – Zeugen gesucht

Freiburg-Betzenhausen: Fahrerin eines Motorrollers auf der Berliner Allee (Höhe Robert-Ruh-Weg) auf einer Dieselspur, die durch ein bislang nicht bekanntes Fahrzeug dort verursacht worden war. Die Frau wurde dabei leicht verletzt. Die Verkehrspolizei Freiburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise zum Verursacher (Tel. 0761 882-3100)

Freiburg: Einbruch

Freiburg-Landwasser: Am Freitag, 26.05.2017, kam es zwischen 10.00 Uhr und 12.30 Uhr zu einem Wohnungseinbruch im Spechtweg. Es wurde u. a. ein ca. 50 kg schwerer, schwarzer Würfeltresor und Schmuck entwendet. Der Diebstahlsschaden lag im fünfstelligen Bereich. Den Ermittlern liegt aktuell eine Zeugenaussage vor, die zur Beschreibung eines Tatverdächtigen geführt hat: Gesucht wird ein junger Mann, ca. 20-25 Jahre alt, südländische Erscheinung, lockige, kurze, dunkle Haare, bekleidet mit einer Jeanshose und hellem T-Shirt. Die Person sei nach der tatrelevanten Zeit im Bereich des Einkaufszentrums Landwasser gesichtet worden und habe sich in Richtung Diakonniekrankenhaus bewegt. Dabei habe er einen Rollator vor sich hergeschoben (ein Rollator wurde auch aus dem Wohnhaus entwendet). Zeugen, die etwas zu dieser Person sagen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Freiburg-Nord zu melden (Tel. 0761 882-4221).

Breisach: Alkoholfahrt

Freiburg – Breisach: Am 31. Mai 2017 wurde gegen 22:20 Uhr in der Hauptstraße in Eichstetten ein Autofahrer kontrolliert. Da er nach Alkohol roch, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der ein Messergebnis von knapp einem Promille ergab. Der Autofahrer wird wegen der Ordnungswidrigkeit angezeigt.

Breisach: Ohne Fahrerlaubnis

Freiburg – Breisach: Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am 31. Mai 2017 gegen 21:15 Uhr an der Rheinbrücke in Breisach ein französischer Autofahrer überprüft. Wie sich herausstellte, wurde dem 24-Jährigen die Fahrerlaubnis im vergangenen Jahr entzogen, so dass er aktuell nicht berechtigt ist, Kraftfahrzeuge im Straßenverkehr zu führen. Er wird angezeigt.

Ehrenkirchen: Außenspiegel abgerissen – Zeugen gesucht

Freiburg – Ehrenkirchen: In der Zeit zwischen Freitag, 26.05.2017, 23.15 Uhr und Samstag, 27.05.2017, 00.45 Uhr, wurden in Nähe des Festes „Schloßgrabenhock“ (79238 Ehrenkirchen, Kirchhofen, Lazarus-Schwendi-Straße, unterhalb der Kirche) an zwei am Fahrbahnrand hintereinander geparkten Fahrzeugen (Pkw Audi und Pkw BMW)  jeweils die rechten Außenspiegel (Gehwegseite) abgerissen und beschädigt. Geschätzter Schaden ca. 400 Euro. Die Polizei Freiburg hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise werden an den zuständigen Polizeiposten Ehrenkirchen, Tel. 07633 806180, erbeten.

Löffingen: Unfall, Motorradfahrer schwer verletzt

Freiburg – Löffingen – Obere Hauptstraße, Gemeindeverbindungsweg von Unadingen nach Löffingen: Eine Pkw-Fahrerin fuhr am 01.06.2017, gegen 13.00 Uhr,  mit ihrem Pkw von Unadingen nach Löffingen. Kurz vor der Ortsbebauung von Löffingen kam die Frau mit ihrem Pkw aus bislang ungeklärter Ursache auf die linke Fahrbahnseite und stieß mit einem entgegenkommenden Kradfahrer zusammen. Der 17-jährige Motorradfahrer erlitt bei dem Unfall eine schwere Beinverletzung und wurde, nach der Erstversorgung durch das DRK und einen Notarzt, von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Villingen-Schwenningen geflogen. Der bei dem Unfall enstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 5000 Euro.

Neuenburg: Schwanenfamilie auf der Autobahn

schwäne auf der autobahn
Foto: Polizei

Gleich zweimal beschäftigten zwei Schwäne mit ihren sechs Jungen die Beamten des Verkehrskommissariats Weil am Rhein. Die Erstmeldung eines Autofahrers ging um 07:21 Uhr ein. Die Schwäne, die sich bei Kilometer 790 auf der Fahrbahn Richtung Karlsruhe bewegten, konnten von den Beamten von der Autobahn weggetrieben werden. Als die Schwanenfamilie um 09:17 Uhr einige Hundert Meter weiter erneut die Autobahn überqueren wollte, erhielt die Polizei Unterstützung durch die Feuerwehr. Die Tiere wurden eingefangen und an den Rhein gebracht. Die Gefahr für die Tiere und für die Verkehrsteilnehmer sollte damit gebannt sein. Wenn Tiere auf die Fahrbahn geraten oder sich bedrohlich nahe dort aufhalten, ist dies immer ein Grund, die Gefahr über Notruf 110 zu melden, um damit einen möglichen Unfall zu verhindern.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

Werbung
TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT