Oktoberfest 2017: Informationen und Tipps zur diesjährigen Wiesn

oktoberfest
Bildrechte: Flickr Oktoberfest emdees CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Allgemeine Tipps

Zu Beginn eines jeden Tages auf dem Oktoberfest sollten Besucher eine Grundlage schaffen, um im Festzelt das erste Maß Bier zu heben, am besten mit traditioneller Butterbretzn, Leberkässemmel oder der klassischen Weißwurscht. Einen Tisch zu finden, um sich die bairischen Spezialitäten einzuverleiben, ist auch nicht allzu leicht. Daher wird empfohlen, das Fest im Herzen Bayerns schon frühzeitig zu besuchen. Die Pforten für die Besucher öffnen sich werktags gegen 10 Uhr und circa eine Stunde früher am Wochenende. Gästen haben neben 15 großen mindestens ebenso viele kleinere Zelte</a zur Auswahl. Fans des FC Bayern München tummeln sich traditionell im sogenannten „Winzerer Fähndl“, wohingegen sich internationale Gäste eher im Hofbräu-Zelt ein Plätzchen suchen. Zwar ist die 11-Euro-Marke in diesem Jahr noch nicht gefallen, alleine ein Liter Wasser kostet jedoch bis zu 10 Euro. Hintergrund der stolzen Preise ist vermutlich der Plan der Stadt, die Wirte über die Umsatzpacht stärker an den Kosten für die Sicherheitsmaßnahmen zu beteiligen. Schließlich sollen alle Wiesn-Besucher in Ruhe und Frieden feiern. Für den Notfall befinden sich aber auch Geldautomaten auf dem Gelände. Aber nicht nur die rappelvollen Festzelte sind einen Besuch wert. Es stehen diverse Attraktionen wie Fahrgeschäfte, Riesenräder und Stände, an denen man seine oder seinen Liebste(n) mit einem Lebkuchenherz überraschen kann, bereit.

Ein Muss: Das richtige Outfit und die Unterkunft

Der folgende Umstand ist sehr interessant, aber den meisten eher unbekannt: Vor noch nicht einmal 50 Jahren war es noch ungewöhnlich, wenn Frauen ein Dirndl zum Oktoberfest trugen, da das Kleidungsstück ursprünglich nur städtischen und wohlhabenden Frauen als Sommerkleid vorbehalten war – heute ist dieser Gedanke aus den 1970er Jahren längst überholt und man findet Dirndl online in allen vorstellbaren Farben und Variationen. Dabei nicht die relevante Bedeutung der Schleife an der Schürze vergessen: Trägt Frau sie auf der linken Seite, ist sie noch zu haben, treue Ehefrauen binden sie auf der rechten Seite. Dieser „Regel“ kann man letztendlich aber doch nicht hundertprozentig vertrauen, da sie vielen Touristen nicht bekannt ist. Aber auch für die für Männer gibt es im Netz zahlreiche Ratschläge, wie sie sich in Tracht stilsicher kleiden. Ganz oben stehen natürlich die Lederhosen, vor allem in Bezug auf Stücke aus Wildleder sind der Fantasie keine Grenze gesetzt. Gepaart mit einem karierten oder einfarbigen Hemd ist das Outfit abgerundet – aber bitte die Sneakers zu Hause lassen! Wer dennoch nicht auf den bequemen Turnschuh verzichten möchte, findet hier eine lustige Alternative, den Oktoberfest-Turnschuh.
Jetzt bleibt nur noch die Frage, wo man unterkommt, wenn man nicht gerade direkt von der Theresienwiese weiterzieht oder bei Bekannten übernachten kann. Die gute Nachricht: Die Wiesn ist mühelos mit dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Das Mekka der Bierdurstigen erreicht man zu Fuß etwa in 20 Minuten südlich vom Hauptbahnhof. Im Internet kann man sich außerdem über entsprechende Portale Unterkünfte miteinander vergleichen. Ob ein lauschiges, ruhig gelegenes Apartment für Romantik oder als größere Truppe – so wird der Trip in den Süden ein voller Erfolg und reißt kein allzu großes Loch in den Geldbeutel.

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT