Kreis Emmendingen: Polizeibericht vom 7.3.2012

7. März 2012 – Kreisgebiet Emmendingen:

Internetkriminalität; Emmendingen: Unfallflucht vor Spielhalle; Waldkirch: Berauschter Verkehrsteilnehmer; Denzlingen: Betrunkener Radfahrer;

 

Kreisgebiet: Keine gute Vertrauensbasis

Die Polizei muss immer öfter Fälle bearbeiten, welche vor der breiten Nutzung des Internets nicht denkbar waren. Beispielhaft dafür steht ein angezeigter Fall, in dem zwei junge Männer, die sich ausschließlich von einem Online-Computerspiel kennen, und einige hundert Kilometer voneinander entfernt wohnen, offensichtlich ein Verkaufsgeschäft miteinander vereinbart haben.

Der nun Geschädigte, ein Heranwachsender aus Norddeutschland, hat im Vertrauen auf die Ehrlichkeit seines Gegenübers aus unserem Landkreis einen Betrag von beinahe 200 Euro ohne jegliche Absicherung an den Heranwachsenden überwiesen. Die bezahlte Ware hat er allerdings bis heute nicht erhalten.

Die Polizei ermittelt nun wegen Betrugs und weist gleichzeitig darauf hin, dass solche Geschäfte außerhalb gewerblicher Auktionshäuser eine große Gefahr bergen. Weshalb manche Internetnutzer keinerlei Misstrauen gegen unbekannte Personen hegen, kann die Polizei nicht nachvollziehen;

denn: Wer würde schon im „wirklichen Leben“ einem ihm völlig unbekannten Menschen ohne jegliche Sicherheit mehrere Hundert Euro überlasse

Bereich Emmendingen

Emmendingen: Unfallflucht vor der Spielhalle

Dienstagabend, um kurz vor Mitternacht, kam es auf dem Parkplatz einer Spielothek in der Freiburger Straße zu einem Verkehrsunfall. Eine ca. 20-jährige Fahrerin eines blauen VW Golf 5, mit einem Kennzeichen aus dem Zulassungsbereich RW- für Rottweil, beschädigte beim Rangieren einen geparkten PKW und entfernte sich anschließend von der Unfallörtlichkeit.

Auffällig bei der Unfallverursacherin waren ihre wasserstoffblonden Haare mit auffälligen blauvioletten Strähnchen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, entgegen.

Bereich Waldkirch

Denzlingen: Betrunken auf dem Rad

Polizeibeamte stoppten am späten Dienstagabend zwei Fahrradfahrer, welche komplett unbeleuchtet unterwegs waren. Bereits beim Anhaltevorgang schöpften die Beamten bei einem Radfahrer den Verdacht, dass dieser stark alkoholisiert sein könnte.

Auf wackligen Beinen und mit stark verwaschener Aussprache erhärtete sich der Anfangsverdacht der Beamten vollends, als der 54-Jährige beim Atemalkoholtest mehr als 2 Promille Atemalkohol erreichte.

Nicht nur, dass der Mann nun einer Strafanzeige wegen Trunkenheit entgegen sieht. Vielmehr hat er insbesondere in diesem Zustand und im Dunkeln ohne jegliche Beleuchtung sich selbst in große Gefahr gebracht.

Wäre es zu einem Verkehrsunfall mit Beteiligung eines anderen Verkehrsteilnehmers gekommen, hätte er auch einen möglicherweise völlig unverschuldeten Unfallgegner in Schwierigkeiten gebracht.

Biederbach: Aufs Dach gestiegen

Anwohner verständigten mitten in der Nacht auf Mittwoch die Polizei, weil sich nach deren Angaben Jugendliche auf das Dach des Grundschulgebäudes in Biederbach begeben und von diesem Böller geworfen haben. Die Polizei konnte zwar nach längerer Anfahrt die Jugendlichen nicht mehr antreffen, aber durchaus die Angaben der Anrufer bestätigen.

Zwar wurde nach erster Inaugenscheinnahme nichts beschädigt, jedoch lagen am Schulgebäude die Reste von Knallkörpern. Hinweise zu dem gewiss sehr gefährlichen, aber auch rücksichtslosen Verhalten in der Nacht an der Dorfstraße erbittet die Polizei Elzach unter der Telefonnummer: 07682/909196.

Waldkirch: Berauscht

Am Dienstagabend fuhr ein junger Erwachsener mit seinem Auto in eine stationäre Verkehrskontrolle der Polizei. Die Beamten stellten schnell fest, dass der junge Mann Anzeichen für einen vorausgegangenen Betäubungsmittelkonsum zeigte. Ein Vortest bestätigte den Verdacht der Beamten und reagierte positiv auf den Wirkstoff von Cannabis.

Weiterfahren durfte der junge Autofahrer nicht. Die Auswertung seiner entnommenen Blutprobe wird weiter über seine Fahrerlaubnis entscheiden.

(Quelle PD Emmendingen)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT