Freiburg, Waldkirch: Überschwemmte Straßen und Keller nach Starkregen

freiburg waldkirch starkregen gewitter straßen überflutet keller voll wasser gelaufen
Feuewehr Waldkirch im Einsatz - Bild: Regiorebellen

Wassernot in Waldkirch, Kollnau und Siensbach

25.06.2016 Waldkirch: Erneut musste vergangene Nacht die Feuerwehr Waldkirch, mit den Abteilungen Waldkirch, Siensbach und Kollnau zu ausrücken, um voll gelaufene Keller auszupumpen. Aufgrund des Starkregens, löste letze Nacht auch der Pegelalarm des Altersbaches aus und die ersten Notrufe bezüglich Wassernot gingen ein. Betroffen waren die Ortsteile Waldkirch, Siensbach und Kollnau. Neben den voll Wasser gelaufenen Kellern, die ausgepumpt werden mussten, stürzte auch ein Baum über eine Fahrbahn, der beseitigt werden musste. Insgesamt waren 60 Feuerwehrangehörige rund 2 Stunden unter der Leitung des Stadtkommandanten Christian Klein im Einsatz. Ebenfalls im Einsatz befanden sich Kräfte der technischen Betriebe und der Polizei.

Überflutete Straßen und vollgelaufene Keller in Freiburg

In der Nacht zum Samstag, dem 25.6.2016, kam es durch starke Gewitter mit heftigem Starkregen auch in Freiburg vielerorts zu Überschwemmungen. Stark betroffen, waren Hochdorf und Benzhausen. In Hochdorf wurden Straßen überflutet die kurzzeitig Wassermengen von bis zu 30 Zentimetern Höhe führten. Auch zahlreiche Keller liefen voll Wasser und Stellenweise wurden Straßen verschlammt. Die Feuerwehr pumpte die voll gelaufenen Keller leer und sicherte die Straßen, wobei sie in Hochdorf und Benzhausen auch von der sehr engagierten Bevölkerung unterstützt wurden. Das Schadensausmaß ist derzeit noch nicht abzusehen. Personen wurden nach aktuellem Stand zum Glück jedoch nicht verletzt.

Die Feuerwehr Freiburg aktivierte ihren Führungsstab und besetzte die
Führungsabschnittsstellen der Feuerwehrhäuser Wiehre und Opfingen. Insgesamt waren 120 Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr, mit 33 Fahrzeugen bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz.

Quellen: Feuerwehr Waldkirch und Feuerwehr Freiburg)

Erneut Unwetterwarnungen aktiv

25.06.2016 – WARNLAGEBERICHT für Baden-Württemberg: Nachmittags und bis in die Nacht hinein kommt es zu kräftigen Regenfällen und lokalen Gewittern mit Unwettergefahr! Ein Tiefdruckeinfluss gestaltet das Wetter in Baden-Württemberg unbeständig. Nach einer kurzen Beruhigungsphase, ist vor allem nachmittags und abends zunehmend wieder mit Schauern bzw. schauerartigem Regen zu rechnen. Örtlich kommt es zu Gewittern, bei denen es zu Starkregen mit Mengen um 20 l/qm, kommt.

Lokal kommt es auch zu Unwettern mit teils extrem heftigem Starkregen mit Mengen zwischen 30 und 60 l/qm in einer Stunde!!! Stellenweise können desweiteren vor allem im Süden und Osten auch Hagel um 3 cm und Sturmböen um 90 km/h auftreten. In der Nacht zum Sonntag kommt es bevorzugt im Südosten noch zu Gewittern mit ähnlicher Intensität wie am Tage. Nach Mitternacht nimmt die Gewitterneigung nach und nach ab.

(Quelle: DWD)

Werbung
TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT