Emmendingen, Waldkirch: Polizeibericht vom 31.01.2014

Meldungen der Polizei für Emmendingen und Waldkirch
Polizeimeldungen für Emmendingen und Waldkirch. Foto: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Riegel,

tödlicher Fahrradunfall

Emmendingen, Riegel: Am Mittwochabend, 29. Januar, verstarb ein 85-jähriger Mann aus Riegel an den Folgen eines Sturzes, der sich schon einige Tage zuvor ereignet hatte.

Wie der Polizei nachträglich bekannt wurde, fuhr der Mann zusammen mit seiner Ehefrau am Freitag, 24. Januar, morgens gegen 08.30 Uhr, auf Fahrrädern auf dem landwirtschaftlichen Weg entlang der Kreisstraße 5145 von Riegel in Richtung Endingen. Ohne fremde Beteiligung und vermutlich aus gesundheitlichen Gründen kam der Radfahrer plötzlich zu Fall und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu.

Er wurde in die Uniklinik Freiburg verbracht, wo er fünf Tage später an den Folgen seiner schweren Verletzungen verstarb. Der Unfall war der Polizei erst nach dem Tod des Mannes gemeldet worden.

Teningen-Köndringen,

Streit mit Handgreiflichkeiten am parkendem Auto

Am Donnerstagabend, gegen 18.10 Uhr, kam es auf der Heimbacher Straße zu einem Disput zwischen einem haltenden PKW-Führer und zwei bislang unbekannten Personen. Der PKW-Führer hatte sein Fahrzeug Audi A 6 am Fahrbahnrand, halb auf der Fahrbahn und halb auf dem Gehweg geparkt.

Beim Aussteigen kam es zu einem Disput mit einem nachfolgenden Audi Avant, Farbe schwarz, mit getönten Scheiben im Heckbereich. Als der Mann kurze Zeit später Gegenstände aus seinem Kofferraum lud, hielt der besagte Audi neben seinem Fahrzeug an und er wurde von zwei Männern aus dem haltenden PKW körperlich angegangen und geschlagen.

Die beiden unbekannten Männern werden wie folgt beschrieben:

  • Südländisches Erscheinungsbild.
  • 20-25 Jahre alt,
  • ca.170cm – 175 cm groß,
  • beide hatten kurze dunkle Haare und trugen dunkle Kleidung.

In dem Fahrzeug befand sich noch eine weibliche Person.

Diese wird wie folgt beschrieben:

  • Ca. 20-25 Jahre alt,
  • lange schwarze Haare,
  • ca. 170 cm,
  • schlanke Figur,
  • helles Oberteil,
  • Stoffhose.

Zur Klärung des Sachverhaltes sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls, insbesondere einen vorbeifahrenden PKW-Führer, der den Geschädigten noch kurz angesprochen hatte. Hinweise an das Polizeirevier Emmendingen, Tel. 07641/582-0.

Herbolzheim,

Trickdiebstahl

Am Donnerstagnachmittag bekam ein betagter Rentner auf seinem Hausgrundstück in der Hauptstraße Besuch von einem angeblichen Handwerker. Dieser verwickelte den Hauseigentümer in ein Gespräch und bot ihm Dienste rund um das Anwesen an – unter anderem auch die Reinigung des Hofpflasters. Vermutlich zur gleichen Zeit gelangte eine bislang unbekannte Person in das unverschlossene Haus und entwendete dort Bargeld und Scheckkarten des Rentners. Der Diebstahl wurde erst in den späten Nachmittagsstunden bemerkt.

Der angebliche Handwerker wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 1,70 m, er trug eine Mütze/Wolle und eine helle Jacke mit einem Reißverschluss, der Mann sprach einen hiesigen Dialekt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, entgegen.

Bereich Waldkirch

Waldkirch,

geparktes Auto beschädigt und abgehauen

Waldkirch: Am Donnerstagnachmittag, um 15.20 Uhr, stellte ein Autofahrer seinen schwarzen Renault-Familien-Van in der Schlettstadtallee, zwischen Musikschule und Musikpavillon, zum Parken ab. Etwa 30 Minuten später musste er feststellen, dass zwischenzeitlich jemand vermutlich beim Rangieren gegen seinen Wagen gestoßen war. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 07641/40740.

Gutach,

Dachs auf der Schnellstraße

Waldkirch, Gutach: In der Nacht auf Freitag kreuzte ein Dachs die B 294 bei Gutach, was für einen Autofahrer so überraschend kam, dass er eine Kollision mit dem recht großen Exemplar nicht mehr vermeiden konnte. Es kam zu einem heftigen Zusammenprall, bei dem der Dachs getötet wurde. Am Auto entstand ein Schaden von deutlich über 1.500 Euro.

(Quelle: PP Freiburg)

Werbung
TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT