Emmendingen, Waldkirch: Polizeibericht vom 24.01.2014

Meldungen der Polizei für Emmendingen und Waldkirch
Polizeimeldungen für Emmendingen und Waldkirch. Foto: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Sasbach,

Ergänzungsmeldung zum Bankraub in Sasbach

Zum gestrigen Überfall auf die Sparkassenfiliale in Sasbach (wir berichteten) gibt es laut Kripo neue Fahndungsansätze. So gehen die Ermittler davon aus, dass der Täter mit einem grünen Pkw Nissan Terrano (SUV) in Richtung Rheinhausen geflüchtet ist. An dem Fahrzeug befanden sich zur Tatzeit die als gestohlen gemeldeten Kfz-Kennzeichen FR-FZ 2629. An der Hecktüre ist ein Reserverad angebracht.

Der Täter, der insgesamt als ungepflegt beschrieben wird, soll etwa 40 bis 50 Jahre alt sein. Hinweise zu dem Fahrzeug, dem Kennzeichen oder dem unbekannten Täter bitte an die Kripo Emmendingen, Telefon 07641/582-200.

Nach Zeugenaussagen sprach der Täter vermutlich osteuropäischen Akzent und war zur Tatzeit erkennbar alkoholisiert. In der Filiale befanden sich zum Zeitpunkt der Tat die bedrohte 39-jährige Kundin und eine 22-jährige Bankangestellte. Beide wurden körperlich nicht verletzt. Aktuell laufen die Ermittlungen der Kriminalpolizei.

Emmendingen,

Prävention – Einbruchschutz

Landkreis Emmendingen: Sicher wohnen – Einbruchschutz / Erweitertes Beratungsangebot durch Spezialisten des neuen Polizeipräsidiums Freiburg für den Landkreis Emmendingen.

Foto: Polizei
Foto: Polizei

Gerade in dieser Jahreszeit herrscht bei Einbrechern wieder Hochkonjunktur; die Einbruchszahlen steigen. Sehr oft brechen die Täter über wenig abgesicherte und nicht einsehbare Terrassentüren oder Fenster ein. Beute von mehreren tausend Euro ist keine Seltenheit.

Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeutet für viele Menschen, ob jung oder alt, einen großen Schock. Die psychischen Folgen sind häufig deutlich schlimmer als der materielle Schaden.

Dass man sich wirksam davor schützen kann, zeigt die Erfahrung der Polizei. Über ein Drittel der Einbrüche bleibt zwischenzeitlich im Versuchsstadium stecken, nicht zuletzt wegen sicherungstechnischer Einrichtungen.

Eine kostenlose, produktneutrale und individuelle Beratung für Ihre Immobilie (auch Gewerbe) zum Thema Einbruchsschutz erhalten Sie durch die Spezialisten der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des neuen Polizeipräsidiums Freiburg. Nutzen Sie die Möglichkeit einer Beratung bereits in der Planungsphase Ihrer neuen Immobilie.

Anfragen und Terminvereinbarungen unter Tel. 0761/882-4191 oder per E-Mail unter: freiburg.praevention@polizei.bwl.de

Waldkirch,

Brandstiftungen

Mehrfach Altpapierbehälter angezündet – Zeugen gesucht

Große Sorge bereitet der Polizei derzeit eine Serie von Sachbeschädigungen, die durch Brandlegung verübt werden. In den vergangenen Wochen wurden mehrfach Altpapierbehälter angezündet, welche meist komplett niedergebrannt sind und in wenigen Fällen auch Sachschäden an anderen Gegenständen verursacht haben. Die Tatorte liegen alle im Bereich Waldkirch und Kollnau. In der Nacht auf Freitag, gegen 23.30 Uhr, wurde in einem unbewohnten Rohbau im Runzweg ein Müllcontainer mit Papierabfällen angezündet. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte Schlimmeres verhindern.

Personen kamen nicht zu Schaden, dennoch wurden Wand und Decke des Neubaus in Mitleidenschaft gezogen. Bereits kurze Zeit später brannte in der Merklinstraße eine Altpapiertonne des Georg-Scholz-Hauses. Der Sachschaden an diesem Brandort war eher gering. Derzeit liegen keinerlei Erkenntnisse über die Täter vor, weshalb die Polizei alle Mitbürger sensibilisiert, verdächtige Wahrnehmungen, die mit diesen Straftaten in Verbindung stehen könnten, möglichst zeitnah zu melden.

Hinweise bitte an das Polizeirevier Waldkirch, Telefon 07681/40740

(Quelle: PP Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT