Emmendingen, Waldkirch: Polizeibericht vom 13.07.2015

Polizei Presse Melungen der Polizei Emmendingen Waldkirch
Foto Polizei Emmendingen

Polizei Presse vom 13. Juli 2015

Bereich Emmendingen

Emmendingen: Frau im Bahnhof von Zug erfasst & getötet

Zeugen gesucht! Am Samstagabend, gegen 21.10 Uhr, ereignete sich im Bahnhof Emmendingen ein Vorfall, bei dem eine 51-jährige Frau von einem durchfahrenden ICE erfasst und getötet wurde. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass weder Fremdverschulden noch ein Unfall als Ursache des Geschehens in Frage kommen.

Zur restlosen Klärung sucht die Polizei nun Zeugen, insbesondere eine bislang unbekannte Frau, die zum Zeitpunkt des Ereignisses ein gelbes Kleid trug und in deren Begleitung sich ein etwa sieben Jahre altes Kind befand. Die Frau hielt sich mit dem Kind auf dem Gleis 2 auf und hat vermutlich das Geschehen beobachtet. Sie hat auch lautstark nach dem Rettungsdienst gerufen. Diese Frau, aber auch andere Zeugen des Vorfalls, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat Emmendingen unter Tel. 07641/582-200 in Verbindung zu setzen.

Sasbach-Leiselheim: Unerlaubte Rollerfahrt endet mit Sturz

Am Samstagabend (11.07.2015), gegen 20.40 Uhr, befuhren ein 15-jähriger Rollerfahrer und dessen 14-jähriger Sozius die Steuernbergstraße in Leiselheim in Richtung K5144. Beim Überholvorgang eines in gleicher Richtung fahrenden Traktors kam der jugendliche Rollerfahrer vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit und mangelnder Fahrpraxis nach links von der Fahrbahn ab und geriet auf dem staubigen Erdboden ins Schleudern, wonach er schließlich links neben der Fahrbahn gegen einen Metallzaun prallte.

Durch den Sturz zogen sich die beiden Jugendlichen Schürfwunden an den Beinen zu, woraufhin sie zur weiteren Beobachtung für eine Nacht ins Krankenhaus Emmendingen verbracht wurden. Im Zuge der Unfallaufnahme konnte festgestellt werden, dass der Rollerfahrer nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist und der Roller nicht versichert war.

Emmendingen: Pkw-Fahrer kollidiert mit Ampelmast

Am Sonntag (12.07.2015), gegen 04.20 Uhr, befuhr ein Pkw-Fahrer den Elzdamm in Richtung B3, kam an der Kreuzung der beiden Straßen aufgrund Unachtsamkeit von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem auf einer Verkehrsinsel befindlichen Ampelmast und einem Verkehrszeichen. Durch die Kollision wurde der Ampelmast beschädigt und musste zum Schutz weiterer Verkehrsteilnehmer von der Freiwilligen Feuerwehr Emmendingen entfernt werden. Der Fahrer des Pkw blieb unverletzt. Der Sachschaden am Unfallwagen beläuft sich auf circa 1000 Euro.

Kenzingen: Fahrzeugbrand

PKW brennt vollständig aus: In der Nacht von Samstag auf Sonntag, kurz vor 01.00 Uhr, geriet ein Pkw auf dem Bahnhofsparkplatz in Brand. Dabei wurden der gesamte Innenraum sowie die Scheiben und der Kofferraum des Fahrzeuges zerstört. Durch übergreifendes Feuer wurden zudem die Sitzbank eines daneben abgestellten Kleinkraftrades und die Glasüberdachung des anliegenden Fahrradunterstellplatzes beschädigt. Weshalb das Fahrzeug in Brand geriet, ist noch unklar. Die Schadenshöhe ist ebenfalls noch nicht bekannt. Neben der Polizei war die Freiwillige Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und 30 Mann im Einsatz.

Bereich Waldkirch

Heute keine Meldungen

(Quelle: PP Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT