Ab in die Ferien – Ferienwohnung oder Hotel?

hotel oder ferienhaus
Reiselust: Bild © Regiorebellen

Welche Unterkunft soll es sein?

Urlaubsplaner haben es nicht einfach: Ist erst einmal die Entscheidung für Ort und Zeit des Urlaubs gefallen, muss auch die Unterkunft den eigenen Vorstellungen entsprechen. Man kann sich im Reisebüro vor Ort beraten lassen oder im Internet auf die Suche gehen. Dort ist das Angebot ungleich größer: vom Wochenendtrip zur Fernreise, vom Single- zum Familienurlaub, von der Individualreise bis zu all-inclusive – für jeden ist etwas dabei. Viele stehen jedoch vor der Frage: Was ist besser, ein Hotelzimmer oder ein Ferienhaus bzw. eine Ferienwohnung? Wo liegen die Vor- und Nachteile?

Mehr Platz im Ferienhaus

Ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung bringt normalerweise weitaus mehr Platz mit sich als ein Hotelzimmer – diesen Vorteil nutzen vor allem Familien oder Freundesgruppen. Sollte das Wetter im Urlaub einmal nicht mitspielen, kann man den Tag auch im Haus verbringen, ohne dass man sich untereinander zu sehr einengt. Wer ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung auf Portalen wie TUI Villas bucht, kann während des Urlaubs auch einiges an Kosten sparen: Man kann sich die Miete mit Freunden oder Familienmitgliedern teilen und man muss nicht täglich essen gehen, sondern kann die Mahlzeiten selbst zubereiten. Manche sehen das jedoch als Nachteil, da sie im Urlaub durch und durch entspannen und sich um nichts kümmern möchten. Für diese Urlauber eignet sich ein Hotel besser als Unterkunft.

Luxus im Hotel

Wer seinen Urlaub im Hotel verbringt, braucht sich – je nach Umfang der gebuchten Verpflegung – um wenig bis nichts zu kümmern. Das Essen wird zubereitet und serviert, der Tisch abgeräumt, das Geschirr gespült, und wenn man wieder zurück ins Zimmer kommt, sind die Betten gemacht, das Zimmer geputzt und liegen frische Handtücher bereit. Zudem sind viele Hotels meist noch mit einem Schwimmbad, einer Sauna, einem Fitnessraum oder einer Bar ausgestattet, sodass man alles beisammen hat, um sich wohlzufühlen. Des Weiteren entfallen Zusatzkosen für Bettwäsche, Handtücher und Endreinigung. Möchte man zentral im Urlaubsort wohnen, sind die Erfolgschancen höher, wenn man nach einem Hotel sucht, da im Stadtkern meist eine größere Auswahl an Hotels anzutreffen ist. Vor allem für Kurzurlauber lohnt sich es sich, ein Hotelzimmer zu beziehen, da man so den Fokus auf Sightseeing, Shoppen und Entspannen legen kann.

Beide Arten von Unterkünften bringen sowohl Vor- als auch Nachteile mit sich. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Hotels sich vor allem für Kurztrips lohnen und für diejenigen, die eine Auszeit von alltäglichen Haushaltspflichten nehmen möchten. Ferienhäuser und -wohnungen eignen sich hervorragend für längere Aufenthalte mit mehreren Personen, die überdies die eigenen Geldbeutel schonen möchten.

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT